Aktuelles

Aktuelles

10% am Florianstag*! 


Am 4. Mai ist wieder Florianstag! Für uns ein guter Zeitpunkt für eine Dankeschön-Aktion.

Dankeschön an all diejenigen, die sich ganz selbstverständlich ehrenamtlich engagieren, für die ihr Ehrenamt Hobby und Leidenschaft zugleich ist und die vielleicht viel zu selten ein Danke dafür hören. Denn was wäre unsere Gesellschaft ohne Ehrenamt? Ohne die Zeit und Energie, die Sie aufbringen, um anderen in Notsituationen beizustehen und zu helfen.

Deshalb möchten wir ganz herzlich Danke sagen und gewähren Ihnen am 5. und 6. Mai 10% auf das rescue-tec Sortiment*! Geben Sie einfach im Bestellprozess den Code

FLORIAN2019

ein und freuen sich über einen tollen Rabatt.
 

*ausgenommen Wärmebildkameras, Rettungsgeräte, Überdruckbelüftung, Dienstleistungen, Gutscheine und Fachliteratur.


Schlauchtragetasche – eine Hand frei für den Innenangriff

Kann man das Verlegen einer C-Schlauchleitung im Innenangriff noch vereinfachen oder verbessern?

Mit dieser Fragestellung ging es an die Entwicklung der Schlauchtragetasche Gütersloh.

> weiterlesen

 

 


rescue-tec News 04-2019

Endlich ist es wieder soweit – unsere aktuellen News sind da! Auf 40 Seiten präsentieren wir Ihnen zahlreiche Neuheiten, Informatives, neue Seminartermine, tolle Aktionen und Angebote.

Sie finden die News auch in den April-Ausgaben der Brandschutz, Blaulicht und im Feuerwehr Magazin. Als rescue-tec Kunde können Sie bereits jetzt darin stöbern und von den Angeboten profitieren. Reinschauen lohnt sich!

News 04-2019


Gratis zu Ihrer Bestellung!

Zu Ihrer Warenbestellung ab 29 € erhalten Sie gratis ein Wenger Taschenmesser Evolution im Wert von 8,90 €. Geben Sie einfach im Bestellprozess folgenden Code ein und freuen sich über Ihr Geschenk!

RT19MESSER

Gratis-Aktion bis 30.04.2019. Gilt nur für Endverbraucher.


rescue-tec baut - mit neuen Räumen ins neue Jahr

Bereits in 2017 hat rescue-tec ein großes Projekt gestartet, welches jetzt in 2019 fertiggestellt und bezogen wird. Ein Neubau mit 600 m² Fläche auf zwei Etagen – mehr Platz für das Lager, Büros und die Produktion.

rescue-tec ist in seiner über 20-jährigen Firmengeschichte stetig gewachsen. Das Unternehmen besteht nun aus drei Gebäuden...

> weiterlesen


Europas größtes Feuerwehrfest

Die 23. Internationale Feuerwehr-Sternfahrt findet in diesem Jahr im Gasteinertal, im Herzen des Salzburgerlandes statt.

Die Feuerwehr Dorfgastein lädt hierzu vom
30. Mai – 02. Juni 2019 ganz herzlich ein.


Das Programm erstreckt sich über vier Tage und bietet alles, was das Feuerwehrherz begehrt ...

> weiterlesen


Ringentfernung

Maschinenunfälle müssen nicht immer mit großen Geräten abgearbeitet werden. Manchmal sind es auch die kleinen Dinge, die großen Schaden anrichten.

Viele neigen dazu ihre Ringe (Eheringe) selbst bei handwerklichen Arbeiten nicht abzulegen. Wie schnell passiert es, dass ...

> weiterlesen


Neuheiten von Bullard

Mit der Änderung der Visiernorm EN14458 zum Oktober 2018 (Persönlicher Augenschutz - Hochleistungsvisiere zur ausschließlichen Verwendung an Schutzhelmen), hat Bullard umgehend reagiert. So ist das neue Visier SA-01008 passend zur Änderung ab Lager verfügbar. Die Normänderung umfasst u.a. verschärfte Anforderungen in Bezug auf die Beständigkeit gegen Chemikalien ...

> weiterlesen


rescue-tec unterstützt!

Schon seit fünf Jahren unterstützen wir das Kinder-
und Jugendhaus Funk mit einer großzügigen finanziellen Spende zur Weihnachtszeit. Das Kinderhaus Funk in Runkel ist eine Einrichtung
der Kinder- und Jugendhilfe und ermöglicht bis zu 14 Kindern und Jugendlichen in einem liebevollen und familiären Umfeld aufzuwachsen ...

> weiterlesen


Handlich, übersichtlich, griffbereit

rescue-tec Werkzeugrolle Essen
Platz spielt bei Ihnen keine Rolle? Bei der rescue-tec Werkzeugrolle schon! Ein kompletter Handwerkzeugsatz findet hier übersichtlich angeordnet seinen Platz. Egal ob im Privat- oder Einsatzfahrzeug – die Rolle mit nur 20 cm Durchmesser kann fast überall verstaut werden. Kein Klappern im Fahrzeug, kein Verkratzen des Interieurs ... 

> weiterlesen


HAIX – Made in Europe

Die Europäischen Vorschriften sind manchmal sehr lasch und lassen immer wieder Schlupflöcher zu: Werden zum Beispiel Schaft und Sohle eines Schuhs in einem Mitgliedsland der Europäischen Union zusammengeführt, darf der Schuh die Kennung tragen „made in Europe“. Egal, ob die beiden Komponenten ursprünglich in Asien, Afrika oder sonstwo gefertigt wurden. Es soll Mitbewerber geben... Nicht mit uns! „Wenn auf einem HAIX Schuh steht MADE IN EUROPE ...

> weiterlesen


Waldbrand, gut vorbereitet ist halb gewonnen!

Der Sommer 2018 hat mit seiner langen Dauer gezeigt, dass die Wald- und Flächenbrandgefahr auch für Mittel- und Nord- Europa ein wichtiges Thema ist. Bisher dachten viele, dass Waldbrände südliche Regionen treffen, aber das erweist sich immer mehr als falsch. Die Häufigkeit von Waldbränden wird durch den Klimawandel in den nächsten Jahren deutlich zunehmen. Hier gilt es vorbereitet zu sein. Jetzt, in der kühlen und hoffentlich auch feuchten Jahreszeit, heißt es für alle  ...

> weiterlesen


Ruth Lee Wasserrettungspuppe Schwimmbad

Als weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von Übungspuppen hat Ruth Lee mit einer Reihe von Experten, einschließlich der britischen Royal National Lifeboat Institution und der Royal Navy zusammengearbeitet, um die besten Produkte für den Wasserrettungssektor zu konstruieren. Für die Wasserrettungspuppe Schwimmbad wurde eng mit der britischen Royal Life Saving Society (RLSS) ...

> weiterlesen


rescue-tec unterstützt länderübergreifende Mobile Übungsanlage Binnengewässer (MÜB)

Sonniges Wetter trug zur Freude des Teams um Lieutenant Thierry Romilly bei. Ein Übungshund und eine Babyübungspuppe werden zukünftig Trainings noch realistischer machen. rescue-tec freut sich, dass die zwei im kürzlich erweiterten Übungsbereich z.B. zur Simulation von Notsituationen auf Passagierschiffen eingesetzt werden.

Die MÜB ist eine mobile Übungsanlage auf einem ehemaligen Tankschiff. Mit einer Fläche von 1.500 m² bietet sie realitätsnahe Ausbildung auf höchstem Niveau. Von der Brandbekämpfung auf allen Teilen eines Binnenschiffes, Tankleckagen, Wassereinbrüchen bis zum Einsatz in instabilen Seecontainern sind die Szenarien fast unerschöpflich. ...

> weiterlesen


Transportlösungen für den Einsatz

Speziell für Mitarbeiter der Verwaltung, Sicherheits- und Einsatzkräfte wurde ein praktisches Holster für den Gürtel konzipiert. So sind wichtige Gegenstände direkt am Körper dabei. Die Hände bleiben frei und zusätzliche separate Taschen werden überflüssig. Es bietet Platz für eine Taschenlampe, Handschuhe, Smartphone, Autoschlüssel, einen DIN A6 Block mit Stift und Einmal-Handschuhe. Das schmale Fach für die Taschenlampe ist mit einer Auszugschlaufe ausgestattet ...

> weiterlesen


Gerätesatz Absturzsicherung – Standortsicherung

Bei vielen Feuerwehren ist der Gerätesatz Absturzsicherung ein fester Bestandteil der Fahrzeugbeladung und jährlichen Ausbildung. Die Akzeptanz und Einsicht, dass ein solcher Gerätesatz in bestimmten Einsatzlagen notwendig wird, hat sich mittlerweile bei den Feuerwehren etabliert.

Im Laufe der Jahre hat sich auch hier die Technik weiter entwickelt und neue Systeme halten Einzug. Hat man früher noch eine Standplatz-
sicherung mit einer langen Bandschlinge und Karabiner hergestellt, gibt es nun komplette Systeme zur Arbeitsplatzpositionierung.

> weiterlesen


rescue-tec hilft!

Wie Sie vielleicht wissen, unterstützen wir gerne Hilfsprojekte für Kinder. Die direkte Hilfe ohne Umwege ist uns wichtig, so dass alles auch dort ankommt, wo es gebraucht wird. Darum haben wir den Verein Tangeni Shilongo Namibia e. V. mit Verbandmaterialien für Kinder gesponsert.

> weiterlesen


Löschrucksäcke und deren Einsatzmöglichkeiten

„Das brauchen wir nicht! Das haben wir schon immer so gemacht! Wo kommen wir denn da hin?“ und „So ein Quatsch!“ So, oder so ähnlich hört es sich in vielen deutschen Feuerwehren an, wenn neue Techniken oder Taktiken speziell aus den USA über den Ozean herüberschwappen. Mit einem gesunden Maß an Skepsis gilt es in der Tat genau zu überprüfen, ob das Fremde im eigenen Land aufgegriffen und adaptiert werden kann. Während Löschrucksäcke in vielen Ländern ein bewährtes Einsatzmittel darstellen, sind in Deutschland noch viele skeptisch, wo die Vorteile gegenüber der Kübelspritze oder anderen Kleinlöschgeräten liegen.

> weiterlesen


Schlauchpaket – Auf die Komponenten kommt es an

Das Schlauchpaket mit innen liegendem Strahlrohr (auch Loop genannt) findet mehr und mehr Verwendung in den Feuerwehren. Durch seine Vorteile in der Handhabung, dem Platzbedarf bei der Schlauchreserve oder dem Nachführen des Schlauches ist das Schlauchpaket eine sinnvolle Variante des Schlauch-Managements im Innenangriff.

> weiterlesen


Praxistipp aus dem Seminar Vegetationsbrandbekämpfung

Das Team von @fire zeigte im Seminar Vegetationsbrandbekämpfung unter anderem wie Flächenbrände strukturiert bekämpft werden können.

Gerade bei größeren Flächen- und Waldbränden ist die Einhaltung der Sicherheitsregeln, kurz LCES auf jeden Fall zu beachten ...

> weiterlesen


Mit der Drohne zum Einsatz

Flugdrohnen kommen im Bereich BOS in Deutschland immer häufiger zum Einsatz. In anderen Teilen Europas und der Welt sind die sogenannten Mikro-, Multicopter oder kurz UAVs (Unmanned Aerial Vehicle) schon gar nicht mehr wegzudenken und gehören dort zum Einsatzalltag.

rescue-tec hat sich dem Thema nun auch angenommen. Nach ausgiebigen Probeflügen haben wir uns entschieden, die Parrot Bebop Pro Thermal als Einsteigermodell in unser Sortiment aufzunehmen. 

> weiterlesen


Tasche Aviation Oxygen Systems

Die Transporttasche ist für die Notfall-Sauerstoffversorgung von Flugbegleitern auf Frachtflugzeugen konzipiert.

Lebendfracht, wie Rennpferde, wird in regelmäßigen Abständen durch einen Flugbegleiter kontrolliert und versorgt. Um hierbei während eines Druckabfalls über Sauerstoff zu verfügen, ist es vorgeschrieben, eine Sauerstoffflasche mit Atemluftmaske mitzuführen.

In enger Zusammenarbeit mit einer großen Cargo-Airline wurde diese Tasche von rescue-tec für Aufbewahrung und Transport der mobilen Notfall-Sauerstoffversorgung in Frachtflugzeugen entwickelt.

> weiterlesen


Sonderaktion am Florianstag! 

Am Florianstag, Freitag den 04. Mai, möchten wir uns für den unermüdlichen Einsatz aller Hilfsorganisationen bedanken und gewähren Ihnen 10 % auf das rescue-tec Sortiment*! Geben Sie einfach im Bestellprozess folgenden Code ein:

FLORIAN2018

und freuen Sie sich über einen tollen Rabatt. Außerdem gibt es an diesem Tag zu jeder Bestellung eine Dose rescue-tec Atemschutz! Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit!

*ausgenommen Wärmebildkameras, Rettungsgeräte, Überdruckbelüftung, Gutscheine und Fachliteratur.


Praxistipp aus dem Seminar Öffentlichkeitsarbeit

Das Team von Wiesbaden 112 informierte am 09. März unsere Seminarteilnehmer wie eine zeitgemäße Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Hilfsorgansiationen aussieht. Getreu dem Motto "Tue Gutes und rede darüber" sind heute die sozialen Medien nicht mehr wegzudenken.

Twitter? Facebook? Instagram? Da stellt sich die Frage, welche Plattform ist für welche Inhalte geeignet? Wo erreicht man die meisten Interessenten? ...

> weiterlesen


rescue-tec auf der Fachausstellung Feuerwehr Objektiv

 

Am 14. April finden Sie uns als Aussteller auf der Fachausstellung Feuerwehrobjektiv in Klosterneuburg in Österreich.Neben individuellen Holstern und Tragelösungen werden auch Neuentwicklungen der Serie vorgestellt. Ebenso die robusten Übungspuppen von RuhLee. In stündlichem Rhythmus präsentieren wir am Stand die praktische Einsatzweise der Sicherheitstrupptaschen RIT-Bag und Gearbag. Aus unserem vielfältigen Sortiment sind noch weitere Highlights mit dabei.

Die Fachausstellung findet im Rahmen der 11. Feuerwehrobjektiv-Fachtagung statt. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.


Unfalldokumentation nicht vergessen!

„Bei einer Verletzung denkt niemand an mögliche Folgeschäden. Damit Ihre Mitarbeiter im Ernstfall abgesichert sind, ist eine akribische Unfalldokumentation unerlässlich!“

Wenn in Ihrem Betrieb eine Verletzung versorgt oder eine Erste-Hilfe-Leistung erbracht wird, muss diese nach DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“ schriftlich erfasst werden. Die gilt nicht nur für schwere, sondern auch für leichtere Verletzungen und Erkrankungen.

> weiterlesen


Nachlese GPEC 2018 in Frankfurt

Vom 20. bis 22. Februar 2018 waren wir Aussteller auf der GPEC (General Police Equipment Exhibition & Conference) in Frankfurt. Die Messe ist eine unabhängige Informationsplattform für Behörden der Inneren Sicherheit wie Polizei, Grenzschutz, staatlichen Informations- und Sicherheitsdiensten, Bevölkerungs- und Katastrophenschutzbehörden, Strafvollzug und Justiz sowie Einheiten des Militärs.

Von den zahlreichen Interessenten und den tollen Gesprächen zu unseren Produkten waren wir begeistert. Speziell die unterschiedlichen Ruth Lee Übungspuppen fanden großen Anklang. Ebenso die Möglichkeit der individuellen, auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnittenen Holster- und Taschenfertigung wurde von den Besuchern mit großem Interesse beachtet.


Effektives Training kann Rettungszeit verkürzen

Trotz aller Aufklärung und Warnungen passieren leider immer wieder Unfälle im Zusammenhang mit Wasser. Darum ist es wichtig, dass Ihre Teams die besten Strategien zur Wasserrettung nutzen.

Ein gut geplantes Wasserrettungstraining ist eine der besten Arten sich vorzubereiten. Durch regelmäßige Wiederholungen können Sie sicher sein, dass Ihre Teams bei Wasserrettungsszenarien mit größtmöglicher Effizienz arbeiten. Die Zeit ist ein entscheidender Faktor, wenn jemand im Wasser um sein Leben kämpft. Je selbstbewusster und zielstrebiger Sie und Ihr Team sind, desto besser.

Warum Übungspuppen ein wesentlicher Teil Ihrer Ausbildungsausrüstung sind:

> weiterlesen


rescue-tec ist auf der GPEC in Frankfurt

Vom 20. bis 22. Februar 2018 findet in Frankfurt am Main die 10. GPEC General Police Equipment Exhibition & Conference statt. Die geschlossene Messe richtet sich an Sicherheitsexperten und informiert über Polizei- und Spezialausrüstung. rescue-tec wird als Aussteller vertreten sein. Wir werden Ruth Lee Übungspuppen, rescue-tec Holster und Kennzeichnungsmittel vorstellen. Besuchen Sie uns: Halle 11, Ebene 1, Stand C119.

> mehr Informationen über die Messe


Kennzeichnung mit den rescue-tec Notfallleuchten

Die rescue-tec Notfallleuchten sind durch ihre hervorragende Sichtbarkeit sehr gut zur allgemeinen Absicherung wie zum Beispiel bei Verkehrsunfällen oder Pannen geeignet und auch dafür eher bekannt.
Diese farbigen Allrounder können allerdings viel mehr.

Praxistipp 1:
Im Rettungsdienstbereich sind die Leuchten ideal
zur Triage-Kennzeichnung auf Sammelplätzen im Dunkeln geeignet. Die vier Farben (grün, gelb,
orange und blau) zur Kategorisierung erleichtern
den Einsatzkräften den Überblick über ihre Patienten bei Nacht.

> weiterlesen


Auszug aus dem Buch
„Gerätekunde Beleuchtungs- und Warngerät“

Beleuchtungsgeräte
Beleuchtungsgeräte ermöglichen einen sicheren und wirksamen Einsatz der Feuerwehr bei Dunkelheit oder eingeschränkten Sichtverhältnissen. Während Handscheinwerfer und Einsatzleuchten – als Bestandteil der Einsatzausrüstung der Einheitsführer, der Truppführer und der Melder – dem schnellen Ausleuchten des unmittelbaren Tätigkeitsbereiches dienen, werden z.B. Arbeitsstellen- und Flutlichtstrahler zum Ausleuchten größerer Bereiche an einer Einsatzstelle verwendet…

> mehr lesen           > zum Produkt


Großer HAIX-Tag bei rescue-tec

Am Freitag, den 10. November 2017 ist im rescue-tec Store großer Haix-Tag. Ein Produkt-Spezialist von Haix kommt für die individuelle Beratung zu uns ins Haus. Profitieren Sie an diesem Tag von vielen Aktionen! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

zu den Aktionen



20 Jahre rescue-tec

Die neuen News präsentieren sich zum 20. Geburtstag von rescue-tec in neuem Look. Wir stellen Ihnen die Abteilungen vor, zeigen wie wir arbeiten und auf was wir Wert legen. Außerdem finden Sie auf den 40 Seiten neue Seminarthemen für 2018, tolle Angebote und Neuheiten.

Die News werden in verschiedenen Fachzeitschriften beiliegen. Als rescue-tec Kunde können Sie unsere News bereits jetzt durchblättern und von den Angeboten profitieren. Reinschauen lohnt sich!

News 10-2017 (PDF 16,7 MB)


Nottüröffnung: Die Feuerwehr muss immer öfter ran!

In einer immer anonymer werdenden Gesellschaft ist es nur noch selten üblich, dass Nachbarn untereinander Schlüssel für Notfälle hinterlegt haben. Daher kommt der Einsatzfall Nottüröffnung immer öfter bei der Feuerwehr vor – hauptsächlich zur Unterstützung von Rettungsdienst und Polizei, aber auch bei ausgelösten Heimrauchmeldern.

Doch gerade bei diesen Einsätzen sollte trotz der Dringlichkeit sehr genau auf die Gesetzeslage geachtet werden. Damit nach dem Einsatz nicht auf einmal das böse Erwachen kommt und die Einsatzkräfte im schlimmsten Falle zu „Einbrechern“ werden.

Viele Feuerwehren haben keineÜbungstür, an der man das zerstörende Öffnen für Notsituationen trainieren kann. Dadurch ergibt sich bei der Planung eines solchen Übungsszenarios ein erheblicher Kosten- und Vorbereitungsaufwand.

Aus diesem Grund bietet rescue-tec erstmalig das Seminar Brechwerkzeug an. Hier haben die Teilnehmer die Möglichkeit, den Einsatz von Brechwerkzeugen und die  zerstörende Türöffnung an verschiedenen Stationen zu erlernen.

> zum Seminar Brechwerkzeug


Eine etwas andere Einsatzübung!

Das abwechslungsreiche und interessante Gestalten von Einsatzübungen fällt nicht jedem Feuerwehrangehörigen leicht. Übungspuppen sind daher ein sehr gutes Ausbildungsmedium um aus einem „langweiligen“ Übungsabend der technischen Hilfe eine interessante Übungseinheit  zu gestalten. Meist werden RuthLee Übungspuppen in Fahrzeuge gesetzt, um die verunfallten Personen zu imitieren oder in verrauchte Gebäude (als bewusstlose Opfer) gelegt.

Hier mal ein etwas anderer Ausbildungsvorschlag
H1Y: Unterstützung Rettungsdienst, Jäger in Notlage auf Hochsitz!

> weiterlesen


Individuelle Rucksacklösungen

Die Werkzeug- und Geräterucksäcke von rescue-tec können nun individuell nach eigenen Bedürfnissen zusammengestellt und beschriftet werden. Sie erleichtern den Transport von Werkzeug zum Einsatzort und ersetzen Kisten und Koffer, die nicht körper- und gelenkschonend zu bewegen sind. Ein Rucksack ist hier die ideale Lösung, um den Materialtransport zu erleichtern. Gerade im Bereich von Treppenhäusern, Auf- und Abgängen, Leitern oder Leitertreppen bleiben beide Hände frei.

Die Rucksäcke können mit individuellem Beschriftungswunsch geliefert werden. Die Vorderseite bietet ausreichend Platz für den Fahrzeugnamen oder den Namen der Ortsteilwehr alternativ auch beides. Die Beschriftung kann im rescue-tec Online-Shop ganz einfach selbst ausgewählt werden. Es sind unterschiedliche Schriftarten und Folien in verschiedenen Farben, teilweise aus reflektierendem Material, zur Auswahl...

> weiterlesen


rescue-tec Hot WBK Training bei I.F.R.T.

Heißausbildung mit Bullard-Wärmebildkameras. Dies war unser Trainingsthema für einige Wärmebildkamera-Kunden Ende Juni auf dem Gelände der I.F.R.T. in Külsheim. Den Beginn bildete ein kleiner Theorieblock über Funktionsweise, Einsatzmöglichkeiten und Einsatzgrenzen einer Wärmebildkamera, dessen Inhalt anschließend im praktischen Teil vertieft wurde. Direkt im Anschluß wurden in „kalten Übungen“ Ideen für Übungen weitergegeben. So sind viele Szenarien auch mit einfachsten Mitteln zur Ausbildung zu verdeutlichen.

Anschließend ging es in die Brandübungsanlage. Hier wurden uns die einzelnen Phasen eines Brandes von der Entstehung über die Entwicklung und Ausbreitung bis hin zur Rauchgasdurchzündung eindrucksvoll nähergebracht. Einer unserer Teilnehmer stellte uns dazu ein eindrucksvolles Video zur Verfügung. 

Nach dem Mittagessen begannen wir mit truppweisen Angriffsübungen in der Brandübungsanlage. Das Ausbilder-Team von I.F.R.T vermittelte viele Erfahrungen und regte zu neuen Denkanstößen in der Vorgehensweise an. Nach diesem anstrengenden Nachmittag konnten alle Teilnehmer zufrieden und erschöpft die Heimreise antreten. Vielen Dank an alle Ausbilder und Teilnehmer für diesen tollen Tag mit vielen Highlights.


 rescue-tec Meldertasche für AIRBUS Digitalmelder

Der Rollout für die neuen hessischen Digitalmelder Airbus Defence & Space Tetra P8GR hat begonnen.
Wir von rescue-tec haben uns dem Schutz des Melders angenommen. Aus unserem Erfahrungsschatz und Know how im Holsterbau heraus haben wir eine robuste und dennoch sehr funktionale Tragelösung entwickelt.
Besonders wichtig hierbei war es uns, dass der Anwender den Melder komplett in der Tasche bedienen und alle wichtigen Details über die transparente Schutzfolie lesen kann.

Die neue Meldertasche  aus Textilgewebe in Lederoptik gewährleistet einen guten Schutz gegen Stöße. Der Melder ist mit dem Gürtelclip im Holster fixiert, kann aber leicht entnommen werden. Die Tasche hat seitliche Ausstanzungen für Lautsprecher, Alarm-LED und Antennenanschluss. Einfache Befestigung am Gürtel durch Schlaufe und Druckknopf. Für einen stabilen Halt sind die Gürtelschlaufen fest vernäht und zusätzlich vernietet.

Die ersten Meldertaschen sind bereits im Umlauf, positive Rückmeldungen haben wir in der Artikelbewertung bereits erhalten, über weiteres Feedback sind wir sehr dankbar.

> zum Produkt


Atemschutzunfälle Live 2017

Kongress Atemschutzunfälle Live 2017 am 20. Mai 2017 in Bruchsal-Untergrombach. Durch einen schweren Atemschutzunfall vor 15 Jahren pflegt das Team um Björn Lüssenheide ein intensiven Kontakt zur dortigen Wehr. Der Fachkongress mit angeschlossener Fachausstellung hatte es wieder in sich. Nicht nur Fachvorträge, sondern auch der intensive Austausch zu vielen Themen rund um die Sicherheit von Atemschutzgeräteträgern zeigte, dass immer noch großer Nachholbedarf besteht.

Als Aussteller der begleitenden Fachausstellung waren wir begeistert von den konstruktiven und konspirativen Gesprächen zu unseren Produkten und deren Einsatzmöglichkeiten. Wir danken dem Team von Atemschutzunfälle für die gute Organisation. Ein besonderer Dank geht an die Abteilung Untergrombach, die zusätzlich zum Kongress an diesem Wochenende ihr 125-jähriges Bestehen feierte.

> zur Bildergalerie


Herzlichen Glückwunsch!

Wir sind überwältigt! So viele Kunden haben an unserer Umfrage teilgenommen – bis wir diese ausgewertet haben, wird es wohl noch etwas dauern. Jeder Teilnehmer hatte die Chance, an unserem Gewinnspiel teilzunehmen und einen von vielen Warengutscheinen im Gesamtwert von 2650 € zu gewinnen. Und hier sind Sie, die glücklichen Gewinner:
 

500 € – Daniel D. aus Meschede
300 € – Sebastian H. aus Velbert
250 € – Philipp S. aus Spiesen-Elversberg

100 € – Dominik M. aus Schöningen
100 € – Patrick S. aus Adelsdorf
100 € – Christian U. aus Lehrte
100 € – Yannick F. aus Dortmund
100 € – Klaus A. aus Osthofen
100 € – Nils B. aus Heltersberg
100 € – Felix G. aus Oberaudorf
50 € – Felix W. aus Beelitz
50 € – Sven B. aus Klingenberg
50 € – Timo B. aus Neunkirchen
50 € – Christoph B. aus Freiburg
50 € – Matthias S. aus Bensheim
50 € – Heino L. aus Fehmarn
50 € – Sven N. aus Leer
50 € – Stefan S. aus Frankenberg
50 € – Andreas Z. aus Langendernbach
50 € – Richard R. aus Tharandt
20 € – Stefan J. aus Osterbuch
20 € – Luca B. aus Stockach
20 € – Adrian W. aus Bad Kreuznach
20 € – Timo L. aus Jüchen
20 € – Leonard B. aus Horstmar
20 € – Steffen H. aus Riedtstadt
20 € – Elia B. aus Oranienburg
20 € – Marcel M. aus Lützelbach
20 € – Elke T. aus Püttlingen
20 € – Jan H. aus Niedenstein
20 € – Claudia F. aus Heppenheim
20 € – Nico B. aus Hessisch Oldendorf
20 € – Robert P. aus Stavenhagen
20 € – Katarina K. aus Rheinbach
20 € – Christian K. aus Hannover
20 € – Ricardo M. aus Erfurt
20 € – Björn L. aus Nohfelden
20 € – Timo S. aus Ahorn
20 € – Nicolas M. aus Ehingen
20 € – Sebastian K. aus Quakenbrück

rescue-tec unterwegs

Das 10-jährige Jubiläum des Fachmagazins Feuerwehr Objektiv war nur einer der Anlässe für die gut besuchte Fachtagung am 01.04.2017 in Klosterneuburg/ Österreich. Sehr informative Fachvorträge, die besonders Einsätze der letzten Monate aufarbeiteten und weiteres mehr bildet die Inhalte des Vortragsprogramms. Auf der offenen Fachausstellung war rescue-tec mit dabei und präsentiere zahlreiche Neuheiten.

Intensive Gespräche mit Kunden und Interessenten zeichneten die Veranstaltung aus. Eine große Fahrzeugausstellung rundete das Programm ab. Einige Impression hat die Redaktion Feuerwehr Objektiv bereits zusammengestellt.

> Impressionen


rescue-tec News 03-2017

Um Ihnen immer die besten Produkte für Ihren Einsatzbereich bieten zu können, wird unser Sortiment stetig erweitert und optimiert. Einen Teil davon und jede Menge Angebote präsentieren wir Ihnen in unseren aktuellen News. Diese finden Sie unter anderem in den April-Ausgaben der Brandschutz, Feuerwehr Magazin und Feuerwehr Objektiv.

Als rescue-tec Kunde können Sie unsere News bereits jetzt durchblättern und von den Angeboten profitieren!

News 03-2017 (PDF 7,4 MB)

Außerdem können Sie in einer kurzen Umfrage Ihre Meinung  kundtun und dabei einen von 40 Preisen im Gesamtwert von 2.650 € gewinnen. Reinschauen lohnt sich!


Bekleidungstasche HuPF mit Trolley
Mehr Komfort für unterwegs
Die bewährte rescue-tec Bekleidungstasche HuPF gibt es nun in einer noch komfortableren Version. Auf Nachfrage vieler Kunden wurde sie mit einem Trolleysystem ergänzt.

Die Tasche bietet mit ihrem Fassungsvolumen von ca. 120 Litern Platz für die komplette Überbekleidung zur Brandbekämpfung und einiges mehr. Sie verfügt über ein Hauptfach für eine Überjacke und eine Überhose, sowie ein extra hygienisch getrenntes Stiefelfach. Auch Helm und Haltegurt sowie Leinenbeutel werden in einem separaten Fach gelagert.

Die stabilen und leichtgängigen Rollen in Verbindung mit dem gepolsterten Griff bieten eine bequeme Nutzung der Trolleyfunktion und entlasten, gerade wenn die Tasche vollgepackt ist, Schultern und Rücken. Das integrierte Gurtsystem ermöglicht das Tragen als Rucksack, mit dem Stiefelfach und den Rädern nach unten.

Dank ihres großen Stauraums und den vielfältigen Tragemöglichkeiten ist die Tasche ein komfortabler Begleiter. Mehr zur rescue-tec Bekleidungstasche HuPF mit Trolleysystem finden Sie hier.


TH-Handschuh mit enormer Griffigkeit für warme Hände
Yvonne Lang, Vertrieb und Außendienst bei rescue-tec

Der Granberg 9002 Winter ist nicht nur der Gewinner des reddot design award 2015, er ist einfach ein wirklich guter Handschuh für den TH-Bereich.

Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass der Handschuh über Stunden, ja tatsächlich Stunden, für warme und trockene Hände sorgt. So war ich die Einzige mit warmen Händen bei der jährlichen Christbaumsammlung. Gefrorene und schneebedeckte Tannen waren stundenlang kein Problem. Das Fleece-Innenfutter bildet selbst nach mehreren Wäschen keine unangenehmen Knötchen. Der Handschuh wird jetzt seit einem Jahr ausführlich von mir getestet und nicht geschont.

Das Fingerspitzengefühl ist trotz Innenfutter komplett gegeben, der gute Gripp des Gewebes auf der Innenhand vermeidet das Abrutschen bei nassen und glatten Oberflächen. Die Nähte der Innenhand sind an die Handbeweglichkeit angepasst und engen nicht ein. Die Stulpe ist lang genug um das Handgelenk zu bedecken. Sie liegt eng an und sorgt dafür, dass der Handschuh im Einsatz nicht verrutscht. Sehr positiv ist der Schlag-/Reibschutz auf der Handschuhaußenseite zu bewerten. Durch die flexiblen Silikonelemente ist absolut keine Einschränkung der Hand gegeben.

Das Fazit: ein absolut empfehlenswerter TH-Handschuh mit enormer Griffigkeit für warme und trockene Hände.

> zum Produkt


Transporttasche für Not-Rettungs-Set

Die Feuerwehr Lochau am Bodensee kam auf rescue-tec, die Experten für Holster und Taschen zu, um eine Tasche für das Not-Rettungs-Set zu konzipieren. Der Gerätewart der Feuerwehr, Robert Vlach, fragte nach einer Tasche, die es ermöglicht, dass gerade bei Einsätzen in verrauchten Räumen mit schlechter Sicht, die gezielte Entnahme einzelner Teile schnell möglich ist.

Zusammen wurde die neue Transporttasche Lochau entwickelt. Sie hat klar definierte Fächer für die einzelnen Komponenten des Not-Rettungs-Sets und bietet die Möglichkeit noch weiteres sinnvolles Material mitzuführen. Es ist ausreichend Platz vorhanden für die Mitnahme des Not-Rettungs-Sets, bestehend aus Tragetuch, Rettungstuch und Bandschlinge und weiteren Equipments, wie Brandfluchthaube, Bandschlinge, Karabiner und Abseilacht. Wichtig war der Feuerwehr Lochau auch, dass die Transporttasche mit einem optionalen Trageriemen über der Schulter getragen werden kann–die Hände bleiben frei.

Die Transporttasche Lochau ergänzt nun das Sortiment von rescue-tec. Wieder ein gutes Beispiel für eine Produktentwicklung aus der Praxis für die Praxis. Mehr unter rescue-tec.de.

> zum Produkt


Verbandmaterial in kindgerechten Größen

Auch Kindergärten sind im Sinne der Arbeitsstätten-Verordnung Betriebsstätten, die den Verpflichtungen der gültigen Unfallverhütungsvorschriften unterliegen. Denn im Kindergartenalltag muss immer mit plötzlichen Verletzungen, von einfachen Schürfwunden bis hin zu Brüchen oder Kopfverletzungen, gerechnet werden. Eine sachgerechte Organisation und die Durchführung von Erste-Hilfe-Maßnahmen kann Verletzungsfolgen mildern und in besonders schweren Fällen sogar Leben retten.

Normale vorgeschriebene Verbandkästen sind nur mit Mat