Mit der Drohne zum Einsatz

Mit der Drohne zum Einsatz

Flugdrohnen kommen im Bereich BOS in Deutschland immer häufiger zum Einsatz. In anderen Teilen Europas und der Welt sind die sogenannten Mikro-, Multicopter oder kurz UAVs (Unmanned Aerial Vehicle) schon gar nicht mehr wegzudenken und gehören dort zum Einsatzalltag. rescue-tec hat sich dem Thema nun auch angenommen. Nach ausgiebigen Probeflügen haben wir uns entschieden, die Parrot Bebop Pro Thermal als Einsteigermodell in unser Sortiment aufzunehmen.

Der Quadcopter ist kinderleicht zu fliegen, steht auch bei höheren Windgeschwindigkeiten stabil in der Luft und ist extrem schnell einsatzbereit. Das „Auge“ der Drohne liefert Bilder in Full HD Qualität. Fast alle Bauteile des Fluggeräts lassen sich im Fall einer Beschädigung einfach vom Anwender selbst tauschen.

Eine Besonderheit ist die verbaute FLIR ONE Pro Wärmebildkamera, auf die während des Flugs umgeschaltet werden kann. Nach vielen Jahren Erfahrung im Bereich der Wärmebildtechnik hat uns das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.

Einsatzbereiche gibt es viele. Die Erkundung von Einsatzstellen und Koordinierung von Einsatzkräften aus der Luft, Unterstützung bei der Personensuche oder das Aufspüren von Wärmequellen und Glutnestern sind nur einige Beispiele. Auch zur Dokumentation eines Übungsszenarios zur späteren Auswertung bietet die Vogelperspektive ganz neue Möglichkeiten.

Dank des geringen Gewichts von nur 604 g ist kein spezieller Führerschein erforderlich. Für BOS besteht laut Luftverkehrsordnung keine Erlaubnis- oder Nachweispflicht, wenn der Betrieb zur Erfüllung ihrer Aufgaben stattfindet oder im Zusammenhang mit Not- und Unglücksfällen und Katastrophen (LuftVO, Paragraf 21a).

Video- sowie auch Wärmebilder können via Streaming live verfolgt oder mittels Befehl über die Fernsteuerung aufgezeichnet werden. Die in der Drohne gespeicherten Daten stehen nach Übertragung auch für eine exakte Auswertung zur Verfügung.

Gemeinsame Drohnennutzung mit der Jagd- und Forstwirtschaft – eine Kooperation mit Win-Win Potential

Ein Beispiel für eine optimierte Anwendung der Wärmebilddrohne ist eine Kooperation der Feuerwehr mit dem örtlichen Jagdpächter. So kann bei einer Zusammenarbeit die Feuerwehr die Drohne für Einsatz und Übungen nutzen und Ihr Personal umfangreich auf die Anwendung schulen. Der Jagpächter kann auf dieses Knowhow zurückgreifen und in der Vorbereitung einer Jagd das Gebiet mit der Drohne erkunden lassen. Bei der Ernte kann ebenfalls das Feld vorab mit der Drohne auf Wildbestand kontrolliert werden.

> zu den Produkten