Eine etwas andere Einsatzübung!

Eine etwas andere Einsatzübung!

Das abwechslungsreiche und interessante Gestalten von Einsatzübungen fällt nicht jedem Feuerwehrangehörigen leicht. Übungspuppen sind daher ein sehr gutes Ausbildungsmedium um aus einem „langweiligen“ Übungsabend der technischen Hilfe eine interessante Übungseinheit  zu gestalten. Meist werden RuthLee Übungspuppen in Fahrzeuge gesetzt, um die verunfallten Personen zu imitieren oder in verrauchte Gebäude (als bewusstlose Opfer) gelegt.

Hier mal ein etwas anderer Ausbildungsvorschlag:

H1Y: Unterstützung Rettungsdienst, Jäger in Notlage auf Hochsitz!

Zur Vorbereitung einer solchen Übung muss zuerst ein geeigneter Hochsitz her. Tipp: Sprechen Sie hierfür Ihren ortsansässigen Jagdpächter an, dieser wird Ihnen mit Sicherheit einen geeigneten Hochsitz zur Verfügung stellen oder benennen können. Als nächstes benötigen Sie eine Übungspuppe, die Sie vor der Übung auf dem ausgewählten Hochsitz positionieren. Jetzt steht einem interessanten Ausbildungsabend nichts mehr im Wege.

Ziel dieser Übung ist das fachgerechte Retten und Übergeben des Jägers von seinem Hochsitz an den Rettungsdienst. Als Krankheitsbild kann hier ein Schwächeanfall, leichter Schlaganfall oder sogar eine Schussverletzung angenommen werden. Nach dem Motto viele Wege führen nach Rom oder hier vom Hochsitz runter, wünschen wir viel Spaß beim Üben.

Ihr Team von rescue-tec