rescue-tec unterstützt länderübergreifende Mobile Übungsanlage Binnengewässer (MÜB)

rescue-tec unterstützt länderübergreifende Mobile Übungsanlage Binnengewässer (MÜB)

Sonniges Wetter trug zur Freude des Teams um Lieutenant Thierry Romilly bei. Ein Übungshund und eine Babyübungspuppe werden zukünftig Trainings noch realistischer machen. rescue-tec freut sich, dass die zwei im kürzlich erweiterten Übungsbereich z.B. zur Simulation von Notsituationen auf Passagierschiffen eingesetzt werden.

Die MÜB ist eine mobile Übungsanlage auf einem ehemaligen Tankschiff. Mit einer Fläche von 1.500 m² bietet sie realitätsnahe Ausbildung auf höchstem Niveau. Von der Brandbekämpfung auf allen Teilen eines Binnenschiffes, Tankleckagen, Wassereinbrüchen bis zum Einsatz in instabilen Seecontainern sind die Szenarien fast unerschöpflich. Selbstverständlich sind eine Brandübungs- sowie eine Atemschutzübungsanlage integriert.

Nach 5-jähriger Projektarbeit eines deutsch-französischen Teams konnte diese innovative Anlage in Betrieb genommen werden. Sie entstand in Zusammenarbeit mit Feuerwehren der französischen Departments Bas-Rhin und Haut-Rhin sowie Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Zusätzlich wurde das Projekt fachlich durch Hessen und die Feuerwehr Basel-Stadt (Schweiz) unterstützt. Aufgrund der grenzüberschreitenden Dimensionen, auch in Bezug auf die Gefahrenabwehr, wurde dieses besondere Projekt von der EU gefördert.

Die MÜB liegt abwechselnd an Liegenplätzen in Straßburg und Mühlhausen (Frankreich) sowie in Mannheim. Übungen auf der MÜB können nicht nur von den beteiligten Einheiten durchgeführt werden. Allen Hilfsorganisationen steht die Anlage für die Buchung von Übungen offen. Von kurzen Einheiten über 4 Stunden bis zu tagesübergreifenden Seminaren kann fast jeder Wunsch umgesetzt werden. Melden Sie sich dazu einfach unter www.crerf-mueb.eu. Realitätsnaher können Sie viele Szenarien nicht üben.