PREIS ANFRAGEN
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
 
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Gerber Multi-Tool Suspension

54,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager, Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

Preis anfragen
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
  • TO-02210
Beim Gerber Multi-Tool Suspension läßt sich die Zange spielend einfach öffnen und danach... mehr

Beim Gerber Multi-Tool Suspension läßt sich die Zange spielend einfach öffnen und danach komfortabel bedienen. Grund dafür ist die integrierte Federung. Das Messer verfügt über den Ein-Hand-Öffnungsmechanismus. Alle Werkzeuge sind dabei feststellbar und die Entriegelung nach Gebrauch erfolgt durch den Schieber am Griff. Der Skelettgriff macht das Multi-Tool noch leichter und zum optischen Blickfang.

Das Gerber Multi-Tool Suspension verfügt über folgende Funktionen:
• Spitzzange mit Drahtschneider
• glatte Klinge
• Wellenschliffklinge
• Säge, Schere
• Kreuzschraubendreher
• kleiner/mittlerer Schlitzschraubendreher
• Dosenöffner, Flaschenöffner
• Anhängeöse

Im Lieferumfang enthalten:
Holster

Länge geöffnet: 15,5 cm (geöffnet), 10 cm (geschlossen)
Gewicht: 273 g


547
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
"Gerber Multi-Tool Suspension"

Bewertung schreiben


Um eine Bewertung abgeben zu können, müssen Sie sich zunächst anmelden.
23.12.2010

Gutes Tool mit sauberer Verarbeitung! Tendenziell alle Werkzeuge vorhanden, die man im Einsatz gebrauchen kann.Jedoch zwei Einschränkungen für die Verwendung im Feuerwehrdienst: 1- Bis auf die Zange können keine weiteren Werkzeuge mit Handschuhen entnommen werden. (Prinzipielles Problem bei Tools)2- Die Arretierung lässt sich selbst ohne Handschuhe nur extrem schwergängig bedienen.Nachdem ich den Mechanismus bearbeitet habe, dient mir das Tool jetzt als universelles Werkzeug, auch im Innenangriff.

14.07.2010

Erster Eindruck:Ich habe das ?Suspension?-Tool von Gerber sofort nach dem Kauf genauer in Augenschein genommen. Dabei sind mir die gute Verarbeitung der einzelnen Komponenten aufgefallen: Keine Mutter oder Schraube ist locker, keine Komponente sitzt schief am Gelenk oder lässt sich widerstandslos herausziehen. Allein vom Design, welches äußerst unauffällig und seriös gehalten ist, bekommt man sofort Lust mit dem Tool zu arbeiten. Nach einiger Zeit fällt auf, dass die design- und Gewichtsbedingten Lücken an den Griffaußenseiten sehr viel Spielraum für Dreck und andere störende Ablagerungen lassen, doch dazu später mehr.Arbeiten mit dem Tool:Mein erster Gedanke als ich das Suspension von Gerber in die Hände nahm war: ?Da merkt man wenigstens, mit was man gerade arbeitet.? Denn mit seinen stattlichen 273g sitzt das Tool zwar etwas schwer in der Hand, dennoch kann man langfristig mit Ihm, auch in unangenehmen Lagen, gut arbeiten ohne das die Hand beginnt zu schmerzen. Auch mit Handschuhen (meine Wahl: SEIZ ?Supporter? TH-VU Handschuh) lässt es sich gut arbeiten, solange man nur Zange und Kabelschneider benutzt. Werden andere Sachen am Tool gebraucht, dauert es schon mal eine Minute länger. Trotz seines Gewichts hatte Ich ständig den Eindruck, das Tool würde gleich aus der Hand fallen. Das liegt daran, dass der Gegendruck der Zangenfeder leider sehr dürftig ausgefallen ist. Ansonsten sind die verschiedenen Säge-, Messer- und Arbeitsrohlinge zwar recht klein ausgefallen, überzeugen jedoch bei richtigem Gebrauch sehr schnell mit ihrer Wirksamkeit. Und noch ein Vorteil hat das Ganze: Man kommt an platztechnisch beinahe unmögliche Stellen heran und kann dennoch arbeiten!Gerber hat sich für die wichtigsten Rohlinge folgendes einfallen lassen: Diese sitzen jeweils an den Rändern des Griffbetts und können seitlich mit einem Metallnoppen bequem aus dem Griffbett gedrückt und dadurch aufgeklappt werden. Eine weitere Vorrichtung am ?Suspension? sind zwei Sperrbolzen die beidseitig mit den Fingern nach unten gezogen werden, um eine Endriegelung für alle Rohlinge möglich zu machen. Ansonsten bewegt sich da nichts!Mankos:Leider ist das auch das größte Manko am Tool. Sind diese Sperrbolzen nämlich erstmal verdreckt, klemmen sie und sichern nicht mehr richtig. Man ärgert sich über sinnlose Sicherungsspielereien und Dreckfänger, die man ohne eine Komplettzerlegung kaum sauber bekommt. Generell gesehen ist das Tool äußerst dreckanfällig. Das kommt nicht nur von den Sperrbolzen sondern auch von der Verarbeitung der Griffe von denen ich eben schrieb: Gewichtseinsparung und Designelemente haben hier versucht, das Tool attraktiver zu machen, führen jedoch zu einer ungewollten erhöhten Anfälligkeit für Dreck und Verschleiß. Die Folgen sind verdreckte und versandete Gewinde und Abnutzung an Stellen, die gar nicht abgenutzt sein dürften!Weiteres Manko ist das Nylonetui was mitgeliefert wird: Zwar hat man die Möglichkeit, das Etui waag- wie senkrecht am Gürtel bzw. am Hosenträger der Flammschutzkleidung zu befestigen, um sein Tool immer und überall mit dabei zu haben, für einen langfristigen Gebrauch sind die Verfädelungen allerdings viel zu schlampig und der Klettverschluss kommt den Eigenschaften eines richtigen Klettverschlusses nur minimal nach! Kurz um: Nach Drei Monaten im aktiven Gebrauch kann man das Etui eigentlich den Göttern opfern, da alle Befestigungsmöglichkeiten gerissen sind und der Klettverschluss dermaßen ausgefranst ist, dass das Tool bei jeder sich bietender Gelegenheit aus dem Etui rutscht und man Gefahr läuft, es zu verlieren.Fazit:Das ?Suspension? von Gerber bekommt von mir ein GUT da es gut aussieht, man gut mit Ihm arbeiten kann und es an Rohlingen nur das Wichtigste dabei hat. Langfristig wird es in der Hand nicht zu schwer, ist aber auch nicht zu leicht. Man kann es gut im Einsatzdienst und im Alltag gebrauchen. Schlecht ist die große Anfälligkeit gegenüber Dreck und dergleichen zugunsten von Gewicht und Design sowie das schlecht verarbeitete Nylonetui.Tipp:Am Anfang lassen sich die ausklappbaren Komponenten im Griffbett besonders schwer herausziehen. Mein Tipp: Behandeln Sie ihr Tool mit etwas Multi-Spray zum Lockern der verschiedenen Teile, lassen Sie es dann anständig einwirken und fangen Sie dann an, die Rohlinge in verschiedener Reihenfolge ein- und auszuklappen.Ich hoffe meine Bewertung hat euch gefallen und weiter geholfen,Liebe Grüße,Lukas

Zuletzt angesehen